Tödlicher Zugunfall bei Gem. Märkisch Luch-Buschow – Mann (21) vom ICE erfasst

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,00 von 5 Punkten, bei 2 Bewertungen.
Loading ... Loading ...

bahnunfall-dallgow
Archivbild/reportnet24.de

Update: 15.05 Uhr/Havelland: Zwei Menschen sterben bei zwei Schweren Unfällen im Bahnverkehr im Kreis Havelland. Ein 21-jähriger wurde heute im Ortsteil Buschow von einem ICE auf der Streck Hannover getötet. Es gab massive Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Mindestens 500 Fahrgäste mussten wegen der länger andauernden Streckensperrungen, auf offen Strecke den Zug verlassen. Hintegründe zum Bahnunfall waren bis zur Stunde noch unklar. Es kam bereits am Freitagnachmittag im Havelland nahe der Gemeinde Dallgow-Döberitz zu einem tödlichen Unfall im Bahnverkehr. Ein Triebwagenführer hatte im Gleisbett die Leiche eines Mannes (51) entdeckt.



Nachtrag: Auf der Bahnstrecke zwischen Berlin und Hannover kam es am Sonntagnachmittag zu einem Unfall, bei dem ein Mann tödlich verletzt wurde. Der Lokführer leitete nach der Kollision zwischen seinem Zug und dem Mann eine Notbremsung ein und das Bahnpersonal konnte nur noch menschliche Überreste finden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Unfallhergang auf und leitete eine Todesermittlung ein. Eine zweifelsfreie Identifizierung der Leiche konnte bislang noch nicht geschehen.

Die ca. 450 Passagiere konnten ihre Reise in einem Ersatzzug mit erheblicher Verspätung fortsetzen. Die Bahnstrecke selbst blieb bis 17:10 Uhr für den Zugverkehr gesperrt.



reportnet24.de Q: maz.de, reportnet24.de

Kommentieren

Designed by Theme Junkie.